Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäfts- und Zahlungsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für alle mit AUF DER SEIL (nachfolgend „AUF DER SEIL“ genannt) geschlossene Verträge über den Erwerb und die Lieferung von Waren.

 

Entgegenstehende, abweichende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen finden keine Anwendung und werden nicht Vertragsbestandteil. Durch Ihre Bestellung erkennen Sie die Gültigkeit der zu diesem Zeitpunkt geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit.

 

„Verbraucher“ ist eine natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaften, die zu gewerblichen, selbständigen oder freiberuflichen Zwecken bestellen. „Kunden“ im Sinne dieser AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

2. Vertragsabschluss

Die Produkte aus dem Online-Shop stellen rechtlich unverbindliche Angebote dar und dienen als Aufforderung zur Abgabe eines Angebots.

Zur Abgabe eines Angebots zum Vertragsschluss ist im Online-Shop ein elektronischer Bestellverlauf vorgesehen:

  • Legen Sie den/die gewünschten Artikel in den Warenkorb.

  • Hinterlegen Sie, sofern noch nicht geschehen, Ihre gewünschte Rechnungs- und Lieferadresse.

  • Wählen Sie eine Versandart sowie eine Zahlungsart.

  • Bevor Sie den Button „JETZT KAUFEN“ anklicken, können Sie die im Warenkorb befindlichen Artikel sowie auch die von Ihnen eingegebenen Daten nochmals einsehen und ändern.

  • Durch Anklicken des Buttons „JETZT KAUFEN“ geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Außerdem bestätigen Sie durch Anklicken des Buttons „JETZT KAUFEN“, dass Sie die AGB und die Belehrung über Ihr Widerrufsrecht gelesen und zur Kenntnis genommen haben und dass Sie der Geltung dieser AGB für Ihre Bestellung zustimmen.

  • Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar per E-mail nach dem Absenden der Bestellung. Diese automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist und stellt keine Auftragsannahme dar.

  • Wir sind berechtigt, Ihre Bestellung innerhalb von 5 Tagen nach Eingang durch Zusendung einer Auftragsbestätigung in Textform (z. B. E-mail), in welcher Ihnen die Bearbeitung der Bestellung oder die Auslieferung der Ware bestätigt wird oder durch Zusendung der Ware anzunehmen. Nach fruchtlosem Fristablauf gilt das Angebot als abgelehnt, sodass kein Kaufvertrag zustande kommt.

  • Wir bieten keine Produkte zum Kauf an Minderjährige an. Falls Sie unter 18 Jahre sind, ist die Mitwirkung des Erziehungsberechtigten erforderlich.

2. Vertragssprache und Vertragstext-Speicherung

Die Vertragssprache ist Deutsch. Im Falle einer Online-Bestellung wird der Vertragstext (Ihre Bestellung) gespeichert. Die konkreten Bestelldaten werden Ihnen per E-mail zugesandt und sind nicht über das Internet zugänglich.

3. Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen, Lieferung

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Bruttopreise in Euro inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer. Sofern nicht anders dargestellt, sind Liefer- und Versandkosten in den Preisen nicht enthalten. Die anfallenden Liefer- und Versandkosten werden als Versandkostenpauschale dargestellt. Kosten für die Verpackung sind in der jeweiligen Versandkostenpauschale bereits enthalten.

 

Es werden nur die im Bestellvorgang angezeigten Zahlungsarten akzeptiert. Die zur Verfügung stehenden Zahlungsweisen können auf der Internetseite www.aufderseil.at vorab eingesehen werden. Die Lieferung erfolgt durch Sendung der Ware an die vom Kunden mitgeteilte Adresse.

4. Verlängerung von Lieferzeiten; Entfallen der Lieferpflicht

Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei die Lieferung beeinträchtigende Umständen durch höhere Gewalt. Der höheren Gewalt stehen gleich Streik, Aussperrung, behördliche Eingriffe, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen zum Beispiel durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht von uns schuldhaft herbeigeführt worden sind. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir Ihnen unverzüglich mitteilen. Dauert das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen nach den ursprünglich geltenden Lieferzeiten an, so sind Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

Die Verpflichtung unsererseits zur Lieferung entfällt, wenn wir trotz ordnungsgemäßem kongruenten Deckungsgeschäft selbst nicht richtig und rechtzeitig beliefert werden sowie die fehlende Verfügbarkeit nicht zu vertreten haben, wir Sie hierüber unverzüglich informiert haben und wir nicht ein Beschaffungsrisiko übernommen haben. Bei Nichtverfügbarkeit der Ware werden wir eine eventuelle Vorauszahlung unverzüglich erstatten.

5. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht für Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Auf der Seil, Katharina Klamerth e.u., Seilerstätte 18-20, A-1010 Wien, Tel. +43 650 590 12 69, office@aufderseil.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf und die Ware dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausgenommen vom Widerrufsrecht sind alle Produkte der Sale–Aktionen. 

Muster Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und es zurücksenden an Auf der Seil, Katharina Klamerth e.u., Seilerstätte 18-20, A-1010 Wien, Tel. +43 650 590 12 69, office@aufderseil.at:

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir* den von mir/uns* abgeschlossenen Vertrag

über den Kauf folgender Waren* ____________________

die Erbringung folgender Dienstleistungen* ____________________

 

Bestellt am/Erhalten am* ____________________

Name des/der Verbraucher(s) ____________________

Anschrift des/der Verbraucher(s) ____________________

 

Unterschrift des/der Verbraucher(s) ____________________ (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum_____________________(*)

 

Unzutreffendes streichen.

 

Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechts

Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

6. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich – vorbehaltlich nachfolgender Regelungen – nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die bestellten Waren können aufgrund der technisch bedingten Darstellungsmöglichkeiten geringfügig und im Rahmen des Zumutbaren von den im Internet abgebildeten Waren abweichen, insbesondere kann es hierbei zu farblichen Abweichungen kommen.

7. Haftung

Jegliche Schadensersatzansprüche, die gleichgültig aus welchem Rechtsgrund, unmittelbar oder mittelbar im Zusammenhang mit den Leistungen/Waren entstehen, sind ausgeschlossen.

 

Dieser Haftungsausschluss gilt nicht bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht (Kardinalpflicht). Kardinalpflichten sind Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde als Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf, mithin Rechte und Pflichten, die der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat. Wird eine Kardinalpflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens beschränkt. Wir sind in jedem Fall berechtigt, den Nachweis eines geringeren Schadens zu führen.

 

Die Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in diesen AGB gelten nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Nickis oder durch einen der gesetzlichen Vertreter oder einen Erfüllungsgehilfen von Nickis beruhen. Die Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen in diesen AGB gelten auch nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch Nickis oder durch einen gesetzlichen Vertreter von Nickis oder durch einen Erfüllungsgehilfen von Nickis beruhen oder wenn der sonstige Schaden durch das Fehlen einer garantierten Beschaffenheit oder wegen arglistigen Verschweigens eines Mangels entstanden ist.

 

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesen Haftungsausschlüssen und Haftungsbeschränkungen unberührt.

8. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum von Auf der Seil, Katharina Klamerth e.u., Seilerstätte 18-20, A-1010 Wien.

 

Alle Rechte an Bildern auf der Homepage www.aufderseil.at liegen bei Auf der Seil, Katharina Klamerth e.u., Seilerstätte 18-20, A-1010 Wien. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

9. Streitbeilegung

Wir sind nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

10. Zahlungsmodalitäten

Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet. Ist die Bezahlung per Vorauskassa möglich, hat die Zahlung innerhalb von 4 Tagen in Österreich und 8 Tagen bei Auslandsüberweisungen zu erfolgen. Erst nach Zahlungseingang wird die Bestellung versandt. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung auch im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

 

Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. Paypal gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

 

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

10. Schlussbestimmungen

Gerichtstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Vertragssprache ist deutsch. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Fassung von 26.07.2021